Menü Rechtenbach

Rechtenbach im Spessart

Kultur - Rächdenboach-Lied

Rechtenbach Lied

Rechtenbach

Es git ke Sähenswürdigkeit in unnerm Dörfle glee,
mir hön bloß unnern Rächdeboach, do brauche mer kenn Mee.


Kötzefraa

Mir genn no wie zu alder Zeit mit Kötze naus de Bäär.
Mir holle Sdrää unn Holz im Wald, daos frääd die Förschder säähr.


Kirche Göögel

Es weht bei uns als a emohl en rächde rauhe Wind,
wann's awer der Kirchegöögel merkt, no drehd er sich geschwind.


Broave Rächdenboacher

Oh liewer na! Oh liewer na! Ich soachs die ganze Zeit!
Es geht nix üwer Rächdeboach unn seine broave Läud.


Ma Rächdenboach

Ma Rächdeboach doas is man Schtolz, ma Frääd, man Sunneschei,
unn dass ich enn Rächdeboacher bin, do bild ich mer äbbes ei.


Schwesternhaus

Etz hön mer a e Schwesternhaus, do dowe uff em Barch,
was geht do für en Sääche aus, ihr Laüd doas is ganz oarch.


Weigerdswiese

Unn hangd uns Ärcher, Schmarz unn Groll so rächd bis owe raus,
do gehds de Weikerdswiese nuff: Die gute Luft blösds naus.


Frangeland

Sie blösds bis naus em Frangeland, blösds üwer alle Bemm
unn semmer dann vergnüchd unn froh, no gemmer widder hemm.


Hueddebarch

Unn dräde mer de ledzde Gaang in unererm Dörfle o,
do genn mer nuuf em Hüddebarch, do hönn mer unner Ruh.


Himmelsdür

Unn dowe on de Himmelsdür där Pedrus uns empfengd,
er sdelld uns unnerm Harrgodd für: en Rächdeboacher kümmd.


Rächdeboacher Engel

Von Rächdeboach? Von Rächdeboach? - De Harrgodd sich besinnd,
doas is doch do wu uff de Welt schu alle Engel senn.


Text: Frieda Durchholz (Strophe 1-9)
Frieda Seit (Strophe 10-12)
Musik: Waldemar Hauck

 

Rechtenbach-Lied
Musik: Waldemar Hauck (*1929 †2009)
(eingerichtet für Gitarre von André Herteux) Instrumental Gitarre: André Herteux (*1981)



 
Zum Seitenanfang