Menü Rechtenbach

Rechtenbach im Spessart

Kultur - Laabduuch

De Wääch wörd gelaabd
De Wääch wörd gelaabd. Von links: Anne Kiefer, Agnes Madre und Hedwig Durchholz

 

Kulturfest 2011: Labbfra Elli Bartel

Kulturfest 2011: Labbfra Elli Bartel

Doas Laab der Rächtenboacher

Früher, vor mehreren Jahrzehnten, wurde das Laub im Wald zusammengerecht und in den Ställen als Einstreu verwendet. In einer Verordnung ist im Detail geklärt, wann und wie oft das Laub im Wald gesammelt werden durfte.
Wer außerhalb dieser Zeiten Lauben war, beging Diebstahl. Wer hierbei vom Förster auf frischer Tat ertappt wurde musste mit einer Strafe rechnen. Da es meistens Frauen waren, die zum Lauben in den Wald gingen, wurden sie vom Förster auch mal vor die Alternative "Buch oder Tuch" gestellt.

Bilder von früher …

Labbduuch Labbduuch Labbduuch Labbduuch Labbduuch Labbduuch Labbduuch Labbduuch Labbduuch Labbduuch Labbduuch

Bilder: Chronik 300 Jahre Rechtenbach

… und vom Kulturfest 2011

Labbduuch Labbduuch Labbduuch Labbduuch Labbduuch Labbduuch Labbduuch

Bilder: Kulturfest 2011



 
Zum Seitenanfang