Menü Musikanten

Rechtenbacher Musikanten

Aktuelles

[19.1.2019] - Kegelgruppe: Gemütliches Beisammensein im Gasthof Engel

Unsere Kegelgruppe, die es seit Gründung des Musikvereins 1985 gibt, traf sich am Samstag, 19.01.2019 zu einem gemütlichen Beisammensein im Gasthof Engel. Bei einem guten Abendessen und einem Dämmerschoppen wurden manche Begebenheiten aus den monatlichen Kegelabenden noch einmal in Erinnerung gerufen. Auch manch lustige Geschichten, die sich bei den legendären Ausflügen des Musikvereins zugetragen haben und bei denen viele unserer Kegler auch immer wieder mit dabei waren und sind, wurden an dem Abend erzählt.
Die beiden Organisatoren der Kegelgruppe, Ehrenvorsitzender Karl Geist und unser stv. Vorsitzender Peter Nübel, begrüßten die Kegler, ebenso den 1. Vorsitzenden Manfred Heuer. Dieser bedankte sich bei den Anwesenden einmal mehr für die Treue zum Musikverein, insbesonder auch zu der teilweise jahrzehntelangen Beteiligung an unserem Vereinskegeln. Sein besonderer Dank galt dabei natürlich Karl Geist und Peter Nübel. 
Auf diesem Weg auch noch einmal herzliche Einladung an alle interessierten Vereinsmitglieder: wer gerne mit dabei sein möchte, einfach bei einem der kommenden Termine in der Kegelbahn vorbeikommen und  mitmachen! Die Termine findet ihr hier auf der Seite in unserem Veranstaltungskalender.
Bleibt nur zu wünschen, dass die Truppe noch viele schöne Kegelabende miteinander verbringt und dabei möglichst viele "Keile" fallen. Gut Holz!


     


 
31.12.2018 - Silvesterblasen

Wir danken allen Spenderinnen und Spendern und besonders auch denen, die uns unterwegs bewirtet und mit kalten und warmen Getränken, Weihnachtsgebäck und sonstigen Leckereien versorgt haben! Glückliches neues Jahr 2019!


 
[29.12.2018] - Weihnachtswanderung der Aktiven nach Rothenbuch

Am Samstag, 29.12.2018, machten wir uns um 14.00 Uhr auf zur Wanderung nach Rothenbuch ins Gasthaus "Zum Löwen". Bei leichtem Nieselregen, gestärkt mit einem Glühwein, marschierten wir los. Unterwegs fanden einige Pausen statt, die der Versorgung und Stärkung der Mannschaft dienten. Am Bischborner Hof kamen dann noch Claudia und Thorsten mit Anhang dazu. Dank unseres Versorgungsfahrers Bruno konnten kam auch hier die Verpflegung nicht zu kurz. Gegen 17.15 Uhr erreichten wir dann nach einere lustigen Wandertour unser Ziel und verbrachten ein paar schöne gemeinsame Stunden bei gutem Essen und dem einen oder anderen Schoppen oder Bier.



 
[27.12.2018] - Am Silvestertag findet wieder unser tradtitionelles Silvesterblasen statt.



Liebe Rechtenbacherinnen und Rechtenbacher,
 
und wieder stehen wir an der Schwelle zu einem neuen Jahr. „Wo ist denn die Zeit geblieben“ oder „Man meint, es wäre erst gewesen“ sind zwei Sätze, die man gerade in den letzten Tagen und Wochen immer wieder mal gehört hat. Das alte Jahr scheint wie im Flug vergangen zu sein. Erst wenn man ein wenig innehält und zurückdenkt, was sich in den letzten zwölf Monaten so alles ereignet hat wird einem bewusst, wie lange so ein Jahr doch ist und was im Lauf der Wochen und Monate so alles passiert – Schönes und Trauriges, Aufregendes, Spannendes, aber auch Absehbares und Langweiliges.
 
So geht es uns auch bei den Musikanten. Fasching, Maibaumaufstellung, Feuerwehrfest, Musikfestbesuche, Kirb, Wochenendausflug nach Oberfranken, Oktoberfest, Allerheiligen, Cäcilientag, Weihnachtsmarkt, Adventskonzert und dazu viele kirchliche Anlässe, Ständchen und Proben…. – ganz schön viel dran, an so einem Jahr, oder nicht?
 
Und jetzt stehen wir wieder vor euren Häusern und wünschen euch musikalisch einen guten Rutsch und alles erdenklich Gute für das neue Jahr! Zwölf Monate, auf die wir alle mit unterschiedlichen Gefühlen blicken: Gespannt, auf das was kommt, in der Hoffnung und mit den gegenseitigen Wünschen auf Gesundheit, viele glückliche Momente und natürlich in der Erwartung, dass sich möglichst viel positiv weiterentwickelt – privat, aber auch im Verein und in unserem Dorf.
 
Wir im Musikverein wollen im neuen Jahr unseren Umzug innerhalb unserer alten Schule realisieren. Wie das genau aussehen wird, hängt nicht zuletzt auch davon ab, was im Rahmen der Dorferneuerung und mit Hilfe sonstiger Zuschussmöglichkeiten umsetzbar sein wird. Neben den Plänen für unsere künftige Unterbringung muss aber auch die Arbeit für unseren Nachwuchs weitergehen. Auch hier werden wir im neuen Jahr wieder Anstrengungen unternehmen müssen, um den Anschluss nicht zu verlieren. 
 
Das alles – Auftritte, Proben, Feste, Veranstaltungen, Nachwuchsarbeit und weitere Aktivitäten – sind ohne das Engagement vieler Idealisten nicht möglich. Ich sage daher einmal mehr all denen Danke, die uns immer wieder auf vielfältige Weise unterstützen. Dabei schließe ich natürlich besonders meinen Musikkolleginnen und -kollegen, unseren Dirigenten Gerard Seubert, unsere Fähnriche und alle Vorstandsmitglieder mit ein, ohne die es die Musik in Rechtenbach nicht gäbe – und ohne die es auch gar keinen Spaß machen würde!
 
In diesem Sinne wünschen Ihnen die Rechtenbacher Musikanten ein gesundes und glückliches Jahr 2019 mit vielen positiven Erlebnissen und Überraschungen!
                                                      
Ihr
 

                                                                    Manfred Heuer
                                                                    1. Vorsitzender